Abgeordnete fragen, Ministerien antworten – Neues aus der Bayerischen Staatszeitung!

Um die Anzahl der Beißvorfälle von  Kampfhunden,  Straftäter auf freiem Fuß trotz vorliegendem Haftbefehl und die Häufigkeit von Drogendelikten an Bayerischen Schulen ... ... um diese Themen geht es unter anderem in der heutigen Ausgabe der Bayerischen Staatszeitung in der Rubrik "Abgeordnete fragen, Ministerien antworten". "Welche Fortbildungsmöglichkeiten für ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger bietet der [...]

Sommerempfang und Ehrung für verdiente Bürger im Schloss Unterschleißheim

Bei diesjährigen Sommerfest des Landtages lud Präsidentin Barbara Stamm einmal mehr verdiente Bürger zur Ehrung ein, welche sie in besonderer weise ehrenamtlich für ihre Gemeinde eingebracht haben. Auf Vorschlag von MdL Dr. Hans Jürgen Fahn, wurden Eugen Drescher aus Bergtheim mit seiner Frau Brigitte sowie Daniela Schmitt und Jessica Maniuara aus Mönchberg nach München eingeladen. [...]

Newsletter KW 29 – Meine Woche im Landtag

Liebe Leserinnen und Leser, kurz vor Beginn der Sommerpause hat sich der Landtag noch mit zahlreichen wichtigen Weichenstellungen befasst. So setzte er den Untersuchungsausschuss „Bayern-Ei“ ein. Bei der Aufklärung des ‚Bayern-Ei‘-Skandals steht nicht nur das mögliche Fehlverhalten von Ministern, sondern die Kompetenz der Staatsregierung auf dem Prüfstand. Denn der Schutz der Bevölkerung vor Gesundheitsgefahren durch [...]

Rede Nr. 91 vom 19.07.2017: Petition Lehrerversorgung am Untermain

Es ist ein großer Erfolg, dass im nächsten Schuljahr 77 % der in Unterfranken zur Besetzung anstehenden Beamtenplanstellen in Unterfranken verbleiben. Letztes Jahr betrug dieser Wert 21 %. Auch die Rückversetzungsquote von Oberbayern nach Unterfranken ist mit 60 Lehrkräften sehr gut. Letztes Jahr waren es 20 Rückversetzungen. Das isi ein positiver Erfolg, der hart erkämpft [...]

Rede Nr. 89 vom 18.07.2017: Änderung der Sozialgesetze

lch will mit einem anderen Einstieg in das Thema Asylkosten beginnen. Mitte April 2017 richteten viele Bürgermeister Hilferufe an die Bundeskanzlerin. Es war jeweils die Asylrechnung, die die Bürgermeister an Frau Merkel schickten. Der SPD-Oberbürgermeister von Fürth, Thomas Jung, schrieb: Pro Jahr entstehen uns zehn Millionen Euro an Kosten. Sieben Millionen Euro tragen Bund und [...]